Herzlich Willkommen Trachtenstickerei Christa Dziumbla

0305603 874

gallery/Christa Portrait GR

Die Festtagstracht

Zu feierlichen Anlässen kleideten sich Burger Frauen gern mit farbenfrohen Trachten. Ein wichiges Merkmal der Burger Region ist dabei die große Haube.

Amme in Berlin

In der Kaiserzeit holten sich reiche Familien aus Berlin gern Frauen aus dem Spreewald, damit diese ihre Kinder betreuen.

Die Tanztracht

 

Die Tanztracht wird jedes Jahre zur Fastnacht und zum Erntesfest angezogen. Bei Mädchen und jungen Frauen ist der Rock in bunten Farben gehalten, ältere tragen grüne oder braune Röcke.

Die Kirchgangstracht

Diese ganz in schwarz gehaltene Tracht wird zu hohen kirchlichen Feiertagen getragen. Bei älteren Frauen bestehen die Hals- und Kopftücher aus glatter, bei jüngeren Frauen aus Damaseide.

Die Brauttracht

 

Die Brauttracht besteht aus einem schwarzen Tuchrock und einer schwarzen Seidenschürze. Darüber liegt das weiße Spitzenhalstuch, welches größer als ein normales Schultertuch ist, weil die Ecken etwas länger über der Schürze hervorstehen.

Die Arbeitsstracht

Über den Unterrock wird der meist in den Farben Rot oder Grün gehaltene Oberrock getragen. Daran ist ein schwarzes Samtmieder genäht, das vorn mit Haken und Ösen geschlossen wird. Die Weite des Rockes beträgt etwa drei Meter.
Am unteren Rand ist der Oberrock mit einem schwarzen Samtband besetzt. Vervollständigt wird die Tracht durch eine einfarbige blaue oder bedruckte Leinenschürze.